Wirtschaftsrecht (LL.B.) semi-virtuell studieren in Vollzeit, Teilzeit, berufsbegleitend oder als duales Studium (Campus: Erding/Ismaning, Berlin)

Wirtschaftsrecht fokussiert die Schnittstelle zwischen rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Fragestellungen. Ziel dieses interdisziplinären Bachelorstudiums ist es, die erforderlichen Fachkenntnisse und Fähigkeiten zu erlangen, um in der betrieblichen Praxis Problemstellungen zu überblicken und zu verstehen, passende Lösungskonzepte zu entwickeln und diese anschließend erfolgreich umzusetzen. Die Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage, rechtliche und steuerrechtliche Fragen in Verbindung mit wirtschaftlichen Problemstellungen zielorientiert zu bearbeiten. Vor dem Hintergrund der Praxisnähe verfolgt das Studium insbesondere auch das Ziel, neben fachlicher Kompetenz auch Schlüsselkompetenzen, wie z. B. Kommunikations-, Präsentations- oder Moderationstechniken, zu erwerben, die für ein erfolgreiches Agieren im beruflichen Umfeld unabdingbar sind. Im Mittelpunkt steht die Vermittlung von Handlungskompetenz, welche die Absolventinnen und Absolventen befähigt, das erworbene Wissen direkt in der betrieblichen Praxis einzusetzen.

 

 

Studieninhalte und Schwerpunkte Wirtschaftsrecht (LL.B.)

Der Bachelorstudiengang vermittelt grundlegende betriebswirtschaftliche, juristische sowie steuerrechtliche Kenntnisse; darüber hinaus werden die Studierenden gezielt im Bereich der Schlüsselqualifikationen geschult, die für ein erfolgreiches Agieren im beruflichen Umfeld unabdingbar sind (Präsentationstechniken, Moderation, Teamentwicklung u. ä.). Neben diesen Schlüsselkompetenzen und den Fachkompetenzen erlernen die Studierenden wesentliche Forschungsmethoden zur Fundierung des wissenschaftlichen Arbeitens (Fragebogenkonstruktion, Auswertungen auf statistischer Basis). Ab dem vierten Fachsemester belegen die Studierenden aus dem Spezialisierungsangebot einen Schwerpunkt:

 

  • Unternehmensrecht
  • Steuerrecht

 

Die erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse werden vor allem in den letzten beiden Semestern an konkreten Praxisbeispielen erprobt, die im Rahmen von Projektstudien, Exkursionen oder ähnlichen praxisnahen Veranstaltungen durchgeführt werden. Den Abschluss bildet die Bachelor-Thesis, deren Erarbeitung von einem wissenschaftlichen Kolloquium begleitet wird.

 

 

Unsere Partner aus dem Bereich Wirtschaftsrecht

    

 

 

 

Berufsfelder im Wirtschaftsrecht

Durch ihre vernetzte Denk- und Sichtweise beherrschen Wirtschaftsjuristen die Schnittstellenproblematik von Recht und Wirtschaft, können fachkundig mit Rechtsanwälten kommunizieren und verstehen Methodik und Systematik des Rechts. Sie sind in wirtschaftsrelevanten Teilen des Rechts bewandert, insbesondere in den Bereichen Arbeits-, Vertrags-, Handels- und Gesellschaftsrecht. Einsatzgebiete sind beispielsweise:

 

  • Assistenz der Geschäftsleitung
  • Personalmanagement
  • Vertragsgestaltung und Öffentlichkeitsarbeit
  • Assekuranzmanagement in Versicherungen bzw. Kredit- und Sanierungsmanagement in Banken
  • Mandantenbetreuung in Kanzleien bzw. Unternehmensberatungen
  • Insolvenzverwaltung, Schlichtung, Betreuungen
  • Risikomanagement mit gezielter Abschätzung von Risiko- und Sicherheitsaspekten
  • Governance/Compliance als interne, teils auch externe Kontroll- und Steuerungsinstanz
  • Mediation als Moderation und Vermittlung in Konfliktfällen

 

 

Studiendauer und Zugangsvoraussetzung

Die Regelstudienzeit im Bachelorstudiengang beträgt sechs Semester in Vollzeit (12 Semester in Teilzeit) sowie ein  Praxissemester. Voraussetzung für den Zugang zum Studium ist eine Hochschulzugangsberechtigung gemäß Qualifikationsverordnung - QualV (Verordnung über die Qualifikation für ein Studium an den Hochschulen des Freistaates Bayern und den staatlich anerkannten nichtstaatlichen Hochschulen vom 2. November 2007).

 

 

Ansprechpartner für Wirtschaftsrecht (LL.B.)

Prof. Dr. Stefanie Salaw-Hanslmaier

Opens window for sending emailEMail